Riesenseifenblasen

Wer macht die grösste Seifenblase?

Kinder haben grosse Freude an den Riesenseifenblasen.
©Fotolia / corinna

Es braucht:

  • 1 Liter Wasser
  • 75 ml Neutralseife
  • 2 EL Traubenzucker
  • 1 EL Tapetenkleister
  • Wasserkocher, Messbecher, 2 Schüsseln
  • 2 Holzstäbe
  • Schnur

So geht’s

Zuerst bringen die Erwachsenen das Wasser zum Kochen. Giessen Sie 100 ml davon in eine Schüssel und geben Sie den Traubenzucker unter Rühren hinein, bis er sich vollständig aufgelöst hat. Geben Sie nun weitere 600 ml von dem heissen Wasser hinzu. Das restliche Wasser geben Sie in die zweite Schüssel und rühren den Tapetenkleister hinein, bis auch er sich komplett aufgelöst hat. Nun werden beide Lösungen miteinander vermischt. Zum Schluss geben Sie die Neutralseife hinzu und rühren alles noch einmal kräftig durch.

Die Seifenlauge muss nun erst einmal einige Stunden ruhen, am besten über Nacht.

Unterdessen stellen Sie aus den Holzstäben und der Schnur einen Ring her. Verknoten Sie dazu ein langes Stück Schnur zu einem Kreis.

Befestigen Sie nun die beiden Holzstäbe so, dass eine Art Dreieck entsteht: In den oberen beiden Ecken sind die Holzstäbe angebracht, die Spitze nach unten bildet der Knoten. Haben Sie eine sehr leichte Schnur, können Sie auch ein kleines Gewicht, z. B. eine Unterlegscheibe oder eine kleine Kugel, unter dem Knoten befestigen.

Jetzt kann es losgehen:

Tauchen Sie die Schnurkonstruktion völlig in die Seifenlauge ein und ziehen Sie sie dann schwungvoll heraus. Übung macht den Meister, nach einigen Versuchen sollten Ihnen schöne grosse Riesenseifenblasen gelingen.

Weitere Spielideen für draussen:

Werbung